Genehmigung

Grundsätzlich steht der Zugang zum Gewerbe jedem frei, jedoch gelten für einige Bereiche besondere Erlaubnisvorschriften.

Damit Sie ein solches Gewerbe betreiben können, ist in der Regel über die Gewerbeanzeige hinaus eine besondere Erlaubnis der Behörde notwendig. Dazu fördert die Behörde regelmäßig einen Nachweis Ihrer persönlichen Zuverlässigkeit und geordneten Vermögensverhältnisse. Für einige Berufe ist darüber hinaus ein Sach- und Fachkundenachweis gefordert. In Einzelfällen müssen zudem besondere Voraussetzungen an die Betriebsstätte erfüllt sein. Zu den erlaubnispflichtigen Gewerben zählen beispielsweise folgende gewerbliche Tätigkeiten:

Für die selbstständige Ausübung von zulassungspflichtigen Handwerken und/oder zulassungsfreien Handwerken bzw. von handwerksähnlichen Gewerben ist die Eintragung in die Handwerksrolle bzw. in das Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe der zuständigen Handwerkskammer gesetzlich vorgeschrieben.