Neues für die Berliner Gründerszene

Hier finden Sie alle Neuigkeiten für die Berliner Gründerszene auf einen Blick:

  • Bewerbungsstart: Wettbewerb für Berliner Solarcity-Initiativen 2022
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe geht mit dem Wettbewerb für Berliner Solarcity-Initiativen in die nächste Runde. Teilnahmeberechtigt sind unter anderem Unternehmen - vom Start-up bis zum Handwerksbetrieb, Journalist:innen, Medien und Agenturen. Bewerbungsfrist: 31. Juli 2022
  • Ateliers ausgeschrieben
    Das Atelierbüro des Kulturwerks des bbk berlin GmbH hat insgesamt 16 Ateliers aus dem Arbeitsraumprogramm (Atelieranmietprogramm) ausgeschrieben. Bewerbungsfrist: 24. Mai 2022
  • Deutscher KI-Preis 2022 - Ehrung für digitale Pioniere
    Bereits zum vierten Mal wird der mit 100.000 Euro dotierte „Deutsche KI-Preis“ verliehen. Berlin Partner unterstützt gemeinsam mit dem Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft hierbei den „Deutschen KI-Start-Up-Preis“. Bewerbungsfrist: 31. August 2022
  • Start-up-Metropole Berlin boomt trotz Corona
    Die IBB Ventures (früher IBB Beteiligungsgesellschaft) blickt auf ein für die Start-up-Szene robustes Jahr 2021 zurück. Insgesamt 15 Mio. Euro wurden in 47 Transaktionen investiert und haben weitere Finanzierungen von privaten Investoren in Höhe von 75 Mio. Euro nach sich gezogen.
  • Berliner KI-Startups haben ihren eigenen K.I.E.Z.
    Sechs Berliner KI-Startups sind im April 2022 in den K.I.E.Z.-Accelerator eingezogen. Bereits im vergangenen Jahr ging K.I.E.Z. - das bundesweit erste Modellprojekt zur Förderung von wissenschaftsbasierten Startups im Bereich Künstliche Intelligenz - an den Start.
  • 4Campus Ideenwettbewerb 2022 für Studierende gestartet
    Die Veranstaltung 4Campus ist ein Ideen- und Gründungswettbewerb. Dabei werden die besten Gründungsideen und unternehmerischen Lösungsvorschläge von Studierenden mit Preisgeldern und Unterstützungsleistungen ausgezeichnet. Bewerbungsfrist: 29. Mai 2022
  • Social Entrepreneurship Monitor 2021/22 veröffentlicht
    Der 4. Deutsche Social Entrepreneurship Monitor wurde vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND e.V.) erstellt und ist eine Art deutschlandweiter Atlas, in dem die aktuelle Situation von Sozialen Unternehmen und ihre Herausforderungen vorgestellt werden.
  • Förderung für Startups auf 45 Messen in 2023
    Junge, innovative Unternehmen werden im kommenden Jahr auf 45 Messen in Deutschland unterstützt. Schwerpunkt sind Branchenmessen mit hoher Internationalität. Mit dem Programm des Bundeswirtschaftsministeriums können Startups aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen ihre Innovationen ausstellen.
  • Deutschlands beste Ausbilder gesucht
    Unternehmen können sich mit ihren innovativen Ausbildungskonzepten bis zum 30. Juni für die Wahl zum "Ausbildungs-Ass 2022" bewerben. Die außerordentlichsten Ideen für den Fachkräftenachwuchs werden mit insgesamt 15.000 Euro geehrt. 
  • Coronahilfen für Startups verlängert
    Die Antragstellung für die „Coronahilfen für Startups durch die IBB Capital GmbH über Intermediäre“ ist bis zum 30. April 2022 verlängert worden. Damit unterstützt das Land Berlin gemeinsam mit der KfW weiter Startups und kleine mittelständische Unternehmen in Berlin, die infolge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind.
  • Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg ausgelobt
    Mit insgesamt 1,5 Mio. Euro stehen wieder Spitzenprämien für die Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg bereit. Die Kinomacher:innen werden mit Prämien von 10.000 bis 40.000 Euro ausgezeichnet. Bewerbungsfrist: 29. April 2022
  • Online-Seminar zu Patenten, Marken und Designs am 27. April 2022
    Das DPMA IDZ Berlin bietet zum „Welttag des geistigen Eigentums“ (World IP-Day) für Gründerinnen und Gründer und für Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen ein kostenloses Online-Seminar zum erfolgreichen Umgang mit geistigen Eigentumsrechten im gewerblichen Umfeld an.
  • Social Impact Weekend, 29. - 30. April 2022
    Eine kostenlose Veranstaltung richtet sich an junge Menschen im Raum Berlin, die noch keine Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des sozialen Unternehmertums haben, als auch an die, die bereits eine Idee für ein soziales Projekt haben und Social Entrepreneurship weiterverfolgen möchten.
  • Bewerbungsphase für den Innovators‘ Pitch
    Startups, die Antworten auf Fragen zu Cybersecurity und Datenanalyse liefern, können sich für den 14. Innovators‘ Pitch bewerben, der im Rahmen des Business-Festivals hub.berlin am 22. Juni 2022 im Funkhaus Berlin stattfindet. Bewerbungsfrist: 15. Mai 2022
  • Neustartprogramm Berliner InvestitionsBONUS startet am 7. April 2022
    Der Berliner InvestitionsBONUS soll als Konjunkturstütze kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Soloselbstständigen und freien Berufen mit Sitz oder Betriebsstätte in Berlin dienen, die pandemiebedingt betriebliche Investitionen zurückgestellt haben und zugleich Arbeitsplätze schaffen bzw. erhalten.
  • Roman Herzog Preis ausgelobt
    Für den Preis können sich u.a. Unternehmen aus Berlin bewerben, die mit einem innovativen Konzept gesellschaftliches Engagement und Unternehmertum verbinden und so zur Weiterentwicklung der Gesellschaft und deren Zusammenhalt beitragen. Die Ausschreibung geht bis zum 31. Mai 2022.
  • KfW Award Gründen 2022 – Erfolgreiche Startups gesucht
    Die KfW zeichnet außergewöhnliche Startups und Unternehmen mit dem insgesamt 45.000 Euro dotierten KfW Award Gründen aus sowie als Sonderpreis erstmals mit dem 5.000 Euro dotierten KfW Capital Award aus. Die Bewerbungsphase endet am 1. Juli 2022.
  • Neustart Berlin: Vorstellung von Programmen für Wirtschaft und Kultur
    Die Corona-Pandemie und daraus resultierende Schutzmaßnahmen haben deutliche Spuren in wichtigen Teilen des Wirtschafts- und Kulturstandorts Berlin hinterlassen. Maßgeschneiderte Programme sollen nun den Neustart und die Zukunftsperspektiven betroffener Branchen unterstützen.
  • Green Buddy Award geht 2022 wieder an den Start
    Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg vergibt den Preis für Ideen und Ansätze für Umweltschutz und Nachhaltigkeit an Einzelpersonen und Unternehmen in 5 Kategorien – 3 davon für Bewerber:innen aus ganz Berlin und 2 mit dem Fokus auf den eigenen Bezirk. Einsendeschluss ist der 27. März 2022.
  • Bewerbungsphase für Grace Summer Accelerator 2022
    Der Grace's Summer Accelerator für angehende Gründer:innen und das Grace's Scale Program für Gründer:innen in der Wachstumsphase bieten Unterstützung oder Inspiration für Start-ups. Die Bewerbungsfrist endet am 3. April 2022.
  • Berlin Fashion Week debütiert im März
    Erstmals findet die Berlin Fashion Week in diesem Jahr im März (14. bis 20. März) statt. Auf dem Programm stehen Fashion Shows, Ausstellungen, Mode-Installationen, Panel Talks sowie zahlreiche Side-Events für Fachpublikum und Modeinteressierte.
  • Start für die Start-up-Strategie der Bundesregierung
    Die Bundesregierung hat sich vorgenommen, eine umfassende Start-up-Strategie zu erarbeiten. Zum Auftakt sind alle Interessierten eingeladen, sich bis zum 31. März 2022 durch Stellungnahmen an der Diskussion zu beteiligen und ihre Erwartungen zu formulieren.
  • Start für die Europäischen Unternehmensförderpreise 2022
    Für den deutschen Vorentscheid der Europäischen Unternehmensförderpreise (European Enterprise Promotion Awards/EEPA) werden bis zum 29. April 2022 die innovativsten und inspirierendsten Projekte und Initiativen zur Förderung von Gründungen sowie von kleinen und mittleren Unternehmen gesucht.
  • MIZ Babelsberg fördert Medienprofis in Berlin und Brandenburg
    Die Innovationsförderung des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ) geht in die nächste Runde. Das MIZ fördert technisch innovative Vorhaben von professionellen Medienschaffenden, die Lösungen für die Herausforderungen des modernen Journalismus und die Medienwelt der Zukunft entwickeln. Die MIZ-Innovationsförderung bietet Medienprofis (mindestens fünf Jahre Berufserfahrung) ein professionelles Netzwerk, individuelle Coachings sowie eine Finanzierung bis zu 37.500 Euro. Bewerbungsfrist: 20. März 2022
  • Bewerbungsphase für die Gründungswerkstatt Adlershof (GWA) startet am 1. März 2022 Gründerinnen und Gründer haben die Chance auf ein einjähriges Stipendium von WISTA und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB), um ihre Idee auf das nächste Level zu heben. Es können alle innovativen technologie- und wissensbasierten und auf Nachhaltigkeit basierende Gründungsvorhaben gefördert werden. Bewerbungsfrist: 31. März 2022
  • Uni-Startups suchen Co-Founder: Matching-Event Pitching for Competences
    Science & Startups bietet Young Professionals unter dem Motto "Pitching for Competences" die Chance, Teil eines innovativen Startups zu werden. Ausgewählte Teams von Science & Startups werden sich und ihre Gesuche am 22. März in kurzen Pitches vorstellen. Gesucht werden Mitgründerinnen und -gründer, Mitarbeitende und PraktikantInnen und Praktikanten.
  • Unternehmensnachfolgerin und Wegbereiter/in des Jahres gesucht
    Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) Der VdU zeichnet mit dem she succeeds award bereits zum fünften Mal erfolgreiche Unternehmensnachfolgerinnen aus und würdigt erneut Alt-Inhaberinnen und Alt-Inhaber, die in besonderem Maße dazu beigetragen haben, Frauen den Weg als Unternehmerin in der Nachfolge zu ebnen. Nominierungsfrist: 21. März 2022
  • Virtuelle Kickoff-Veranstaltung von 99investors
    Der virtuelle Kickoff Summit am 16. Februar 2022 zur Eröffnung der Impact-Investoren Initiative 99investors von enpact e.V. und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe findet statt im Rahmen von AsiaBerlin. Er ist Auftakt eines Dialogs zur Verbesserung von interkontinentalen Kooperationen sowie der Standortbedingungen für Investoren in Berlin, Deutschland und Europa.
  • Berlin auf der Expo 2020 in Dubai
    Vom 14. bis 20. Februar haben 14 Startups und 24 Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit, an Networking-Veranstaltungen teilzunehmen, die Expo 2020 zu besuchen, bei der Startupnight zu pitchen und branchenrelevante Unternehmen vor Ort zu besuchen; sie haben die einzigartige Gelegenheit, Unternehmen, Investoren, potenzielle Geschäftspartner und Kunden aus Dubai persönlich kennenzulernen.
  • Mit Kurzarbeit weiter Arbeitsplätze sichern
    Mit der vom Bundeskabinett beschlossenen Formulierungshilfe für die Regierungsfraktionen wird die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld befristet bis zum 30. Juni 2022 auf bis zu 28 Monate verlängert.
  • Corona-Regeln: Erleichterungen für Unternehmen, Kundinnen und Kunden
    Der Senat hat zwei Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Veranstaltende sowie die Betreibende von Gaststätten und Hotels, von kulturellen Angeboten wie Kinos und Theatern, von Fitness- und Tanzstudios und Anbietende von körpernahen Dienstleistungen sind nicht mehr verpflichtet, eine sogenannte Anwesenheitsdokumentation zu führen. Darüber hinaus benötigen Personen, die vollständig frisch geimpft oder frisch genesen sind, in Bereichen und Branchen, in denen 2G-plus-Test gilt, für die Dauer von drei Monaten keinen zusätzlichen Test mehr. Die Änderung betrifft sowohl Kundinnen und Kunden als auch Selbstständige, die im Rahmen ihrer Tätigkeit physischen Kontakt zu anderen haben.
  • Bewerbungsstart für Berliner Unternehmen für den Deep Tech Award 2022
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe lobt den Deep Tech Award 2022 aus. Prämiert werden zum siebten Mal anwendungsorientierte und erprobte Lösungen wie auch Produkte auf Deep Tech Basis wie KI, Blockchain, IT Security, IoT/Industrie 4.0 und Social/Sustainable Tech. Der Preis richtet sich sowohl an kleine als auch an mittlere Berliner Unternehmen. In fünf Kategorien werden Awards mit jeweils 10.000 Euro Preisgeld an innovative und praxisnahe Geschäftsideen auf Soft- und Hardwarebasis verliehen. Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2022.
  • Recherchestipendien Bildende Kunst 2022 ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt auch im Jahr 2022 Recherchestipendien im Bereich Bildende Kunst. Die Recherchestipendien sind mit jeweils 8.000 Euro dotiert und werden in monatlichen Raten von September bis Dezember 2022 gezahlt. Die Stipendien sind für die künstlerische/kuratorische Entwicklung von in Berlin lebenden, professionell arbeitenden Künstlerinnen oder Künstler sowie Kuratorinnen und Kuratoren sowie und künstlerischen oder kuratorischen Gruppen im Bereich der visuellen Künste in Berlin bestimmt. Die Bewerbungsfrist endet am 7. April 2022.
  • Siegerteam der 1. Phase des BPW 2022 gekürt
    Das Brandenburger Startup memodio überzeugt in der 1. Phase des BPW 2022 und sichert sich 10.000 Euro Preisgeld im Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW). In diesem BPW-Jahr wird in jeder Wettbewerbsphase ein Team mit einem fünfstelligen Preisgeld ausgezeichnet.
  • KfW-Nachfolge-Monitoring Mittelstand 2021
    Nachdem im Corona-Jahr 2020 viele mittelständische Unternehmen ihren Fokus auf die unmittelbare Krisenbewältigung richten mussten und die Zukunftsplanungen auf Eis gelegt hatten, rückt das Nachfolgemanagement wieder nach oben auf der Agenda.
  • Female Founders Award für weibliche Talente der Deep-Tech-Szene
    Der „Female Fouders Award“ bietet für Preisträgerinnen die kostenlose Mitgliedschaft in einem internationalen Netzwerk zur Teilnahme an Veranstaltungen, Meetings und Konferenzen. Über die „Female Leadership Platform“ gibt es auch Chancen zur Vernetzung mit hochkarätigen weiblichen Führungskräften und Gründerinnen. Bewerbungsfrist: 6. Februar 2022.
  • Berliner Unternehmen mediaire als „Digitales Start-ups des Jahres 2021“ prämiert
    Mit der Auszeichnung „Digitales Start-up des Jahres“ würdigt das BMWK fünf Start-ups, die ihre digitalen Gründungsideen in kurzer Zeit besonders erfolgreich umgesetzt haben und erfolgversprechende Konzepte für weiteres Wachstum verfolgen. Den 3. Preis erhielt das Berliner Unternehmen mediaire für seine neue Technologie zur Auswertung radiologischer Bildaufnahmen.
  • Start für den Wettbewerb „KlimaSchutzPartner des Jahres 2022“
    Das Bündnis „Klimaschutzpartner Berlin“ ruft Unternehmen auf, sich für den Wettbewerb „KlimaSchutzPartner des Jahres“ zu bewerben. Innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte „made in Berlin“ können online eingereicht werden. Die Bewerbungsphase endet am 1. April 2022.
  • Open Call des EU-Projektes Media Futures
    Das Förderprogramm MediaFutures sucht Künstlerinnen, Künstler und Start-ups, die ihre Arbeit durch innovative, integrative und partizipative Anwendungen von Daten und nutzergenerierten Inhalten umgestalten wollen.
  • Überbrückungshilfe IV kann beantragt werden
    Viele Unternehmen sind weiterhin stark von den laufenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen. Die bewährten Förderbedingungen werden in der Überbrückungshilfe IV weitgehend beibehalten. 
  • BMWi und KfW vereinfachen und verbessern Förderprogramme für Unternehmen
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und die KfW stellen zum Beginn des Jahres 2022 die Förderprogramme für kleine und mittelständische Unternehmen neu auf. Kleinen und mittleren Unternehmen sowie größeren Mittelständlern steht künftig jeweils ein eigenes Förderprogramm zur zinsgünstigen Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland sowie von Gründungen und Unternehmensübernahmen zur Verfügung. KfW-Unternehmerkredit, ERP-Gründerkredit Universell sowie das ERP-Regionalförderprogramm laufen aus.
  • Schätzungen des IfM Bonn zur Unternehmensnachfolge
    Für insgesamt rund 190.000 Unternehmen steht nach Schätzungen des IfM Bonn in den kommenden fünf Jahren eine Unternehmensnachfolge an. Fast die Hälfte der Übernahmen werden im Bereich der Unternehmensnahen Dienstleistungen stattfinden und über ein Viertel im Produzierenden Gewerbe.
  • Förderprogramm „go-digital“ wird bis 2024 verlängert
    Mit der neuen Richtlinie „go-digital“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe zukünftig noch zielgerichteter und passgenauer in der Digitalisierung.
  • Künstliche Intelligenz im Mittelstand
    Künstliche Intelligenz (KI) kann viele Vorteile für Unternehmen bringen - von Kostensenkungen, Effizienzsteigerungen und Qualitätsverbesserungen bis hin zu neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen.
  • Start frei für Förderdarlehen zur Auftragsvorfinanzierung
    Bei der Investitionsbank Berlin (IBB) können Anträge zum neuen Förderprogramm „Auftragsvorfinanzierung für Produkte und Verfahren zur (Corona-) Pandemieeindämmung“ gestellt werden. Es soll kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Berliner Gesundheitswirtschaft den Zugang zu Vorfinanzierungsdarlehen für kurzfristige Aufträge erleichtern.
  • Start-up-Ideen werden häufig innerhalb von Unternehmen verwirklicht
    Der Global Entrepreneurship Monitor (GEM) Länderbericht Deutschland 2020/21 zeigt, dass Gründungsaktivität sich nicht primär auf das „klassische“ Entrepreneurship bezieht, sondern hauptsächlich auf den Aufbau neuer Geschäftseinheiten und die Generierung neuer innovativer Produkte durch Beschäftigte innerhalb bestehender Unternehmen – bezeichnet als Intrapreneurship.
  • Venture Capital Marktstudie 2021 veröffentlicht
    Die Venture Capital Marktstudie von PwC Deutschland sieht eine positive Entwicklung für das deutsche Startup-Ökosystem und gibt erneut ein umfassendes Bild des deutschen Risikokapital-Ökosystems.
  • Digitalwirtschaft stärkt Berlin in der Corona-Krise
    Berlin ist nicht nur die wichtigste deutsche digitale Gründungsmetropole, die Hauptstadt-Wirtschaft wurde von der Digitalwirtschaft auch in der Krise gestärkt. Das belegt die neue Studie „Digitalwirtschaft – ein wichtiger Stützpfeiler in der Krise“ der Investitionsbank Berlin (IBB).
  • Next Economy Award für Berliner Unternehmen
    Die Enpal GmbH aus Berlin gehört zu den Gewinnern des Next Economy Award. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis verleiht den Next Economy Award (NEA) zusammen mit dem DIHK und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung.
  • Mitmachen beim Unternehmensnetzwerk Klimaschutz
    Das Angebot "Unternehmensnetzwerk Klimaschutz – Eine IHK-Plattform", das vor allem kleine und mittlere Betriebe beim klimaschonenden Wirtschaften unterstützen soll, tritt in die nächste Phase. Der Web-Auftritt des Projekts ist an den Start gegangen und wird sukzessive ausgebaut.
  • Studie zu Chancen für KI-Startups in Deutschland
    Mit einer Studie zu KI-Startups in Deutschland zeigen hubraum, der Tech-Inkubator der Deutschen Telekom und der Bundesverband Deutsche Startups, wo die Potenziale und Alleinstellungsmerkmale des deutschen KI-Ökosystems liegen.
  • Studie zu Gründungen aus der Biotechnologie in Berlin
    Laut einer Studie der Freien Universität und der ICN Business School hat Berlin gute Chancen, zu den weltweit führenden Gründungsstandorten aufzuschließen, da die Wissenschaftseinrichtungen intensiv miteinander kooperieren und dem Forschungstransfer zunehmend Bedeutung beigemessen werde.
  • Modalitäten zur Verlängerung der Corona-Wirtschaftshilfen
    Für Unternehmen wird die derzeitige „Überbrückungshilfe III Plus“ als „Überbrückungshilfe IV“ sowie mit der aktuellen „Neustarthilfe Plus“ für Selbständige für die Monate Januar bis Ende März 2022 fortgeführt. Für Weihnachtsmärkte, die besonders betroffen sind, gibt es erweiterte Möglichkeiten im Rahmen der neuen „Überbrückungshilfe IV“.
  • Mit Kurzarbeit weiter Arbeitsplätze sichern
    Die Bezugsdauer und Erleichterungen der Kurzarbeit mit der Möglichkeit, die maximale Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes von bis zu 24 Monaten nutzen zu können, wird für weitere drei Monate bis zum 31. März 2022 verlängert.
  • Startschuss für den Berlin Fashion Hub
    Der Berlin Fashion Hub wird als Hotspot der Mode- und Kreativszene zukunftsweisende Lösungen fördern und als zentrale Anlaufstelle für Vernetzung, Kooperation und Beratung zur Seite stehen. Geplant sind unter anderem Services, Beratungsleistungen und Technologietransfer für etablierte Marktteilnehmer/innen, Start-ups und Emerging Brands.
  • Modellprogramm zur Förderung von KI-Start-ups geht an den Start
    Das Förderprogramm für Start-ups im Bereich KI - das Künstliche Intelligenz Entrepreneurship Zentrum (K.I.E.Z.) - öffnet die Pforten für neue, vielversprechende KI-Startups aus Berlin. Die Bewerbungsphase für das Accelerator-Programm startet im Januar 2022.
  • Arbeitsstipendien Bildende Kunst 2022 ausgeschrieben
    Professionell arbeitende bildende Künstler*innen mit erstem Wohnsitz in Berlin können auch im Jahr 2022 mit Arbeitsstipendien für Bildende Kunst gefördert werden.
  • Gewerbemeldungen 3. Quartal 2021 Berlin
    10.075 Gewerbeanmeldungen wurden in den Berliner Wirtschaftsämtern im 3. Quartal 2021 registriert. 9.305 der angemeldeten Gewerbe wurden neu gegründet. Von den insgesamt 7.343 Einzelunternehmen wurden 2.372 Betriebe von Existenzgründerinnen angemeldet.
  • Gründungswoche Deutschland 2021 – neue Impulse für die Wirtschaft setzen
    Vom 15. bis 21. November 2021 findet die diesjährige Gründungswoche Deutschland statt. Bei mehr als 900 Veranstaltungen, die von den engagierten Partnern der Gründungswoche durchgeführt werden, ist für alle Gründungsinteressierten etwas dabei.
  • EY Entrepreneur Of The Year 2021 ausgezeichnet
    In Berlin wurde der Wirtschaftspreis „EY Entrepreneur Of The Year 2021“ an Entrepreneure in den Kategorien „Familienunternehmen“, „Innovation“, „Nachhaltigkeit“ und „Junge Unternehmen“ verliehen.
  • Berliner Verlagspreis 2021 verliehen
    Der Berliner Verlagspreis 2021 wurde im Rahmen eines feierlichen Festakts im Deutschen Theater Berlin verliehen. Mit dem Großen Berliner Verlagspreis, dotiert mit 35.000 Euro, prämierte die Jury den Secession Verlag. Die zwei mit jeweils 15.000 dotierten Berliner Verlagspreise gingen an den Verlag Das kulturelle Gedächtnis und das Verlagshaus Jacoby & Stuart.
  • Berlins familienfreundlichste Unternehmen 2021 ausgezeichnet
    Für ihr familienfreundliches Engagement wurden die SLM Speziallabor für angewandte Mikrobiologie GmbH in der Kategorie mit drei bis 20 Mitarbeitenden, die KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH der Kategorie mit 21 bis 250 Mitarbeitenden und die GASAG AG in der Kategorie mit mehr als 250 Mitarbeitenden geehrt. Den Sonderpreis erhielt die Hilfswerk-Siedlung GmbH.
  • Gründungswoche 2021 vom 15. bis 21. November 2021
    Die Gründungswoche Deutschland 2021 mit ihren umfangreichen Veranstaltungsangeboten steht unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“. Die Gründungswoche Deutschland ist Teil der weltweiten Global Entrepreneurship Week.
  • Neuer Programmzweig „Gestärkt durch die Krise“
    „Gestärkt durch die Krise“ heißt ein neuer Programmzweig der INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch, mit dem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der betrieblichen Gestaltung des Wandels der Arbeitswelt unterstützt.
  • Neuer Programmzweig „Women in Tech“
    „Women in Tech“ - ein neuer Programmzweig der INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales - möchte helfen, Frauen den Zugang zur IT- und Tech-Branche zu erleichtern und sie langfristig im Beruf zu halten.
  • 37. Deutsche Gründer- und Unternehmertage: großes Interesse an Messe in neuem Gewand
    Deutschlands größte Messe für Gründertum, die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT), blickt erneut auf zwei erfolgreiche Programmtage unter hoher Beteiligung zurück. Am 29. und 30. Oktober fanden sich mehrere tausend Besucher in der ARENA Berlin ein, um an einem breiten Angebot aus Workshops, Seminaren und Vorträgen teilzunehmen.
  • Sieger im Unternehmenswettbewerb der KfW ausgezeichnet
    Seit 1998 verleiht die KfW jährlich den Award an Unternehmen, die sich mit ihren Geschäftsideen erfolgreich am Markt behaupten. Je ein Unternehmen aus jedem Bundesland wird prämiert. Diese 16 Sieger konkurrierten auch um den Bundessieg.
  • Kongressfonds Berlin geht in die Verlängerung
    Der Kongressfonds Berlin zur Unterstützung der Tagungs- und Kongresswirtschaft wird ausgeweitet. Über das Jahr 2021 hinaus können Veranstaltungsplanende nun eine Förderung für Kongresse, die bis zum 30. September 2022 stattfinden, beantragen.
  • Umfrage zum 19. medien.barometer
    Das aktuelle medien.barometer will als führendes Stimmungsbarometer der IKT-Branche in Berlin-Brandenburg u.a. herausfinden, welche neuen Geschäftsmodelle und Tätigkeitsfelder in den letzten 12 Monaten identifiziert wurden.