Neues für die Berliner Gründerszene

Hier finden Sie alle Neuigkeiten für die Berliner Gründerszene auf einen Blick:

  • Kooperation für die digitale Entwicklung im Kulturbereich
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Technologiestiftung Berlin unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung zur Verstetigung des "kulturBdigital Lab". Das "kulturBdigital Lab" bietet ein offenes Forum für Kulturakteurinnen und -akteure für Vernetzung, Austausch und Weiterbildung zum Einsatz digitaler Technologien.
  • InnoTrans 2022 | Start-Up Pitch der Bahnindustrie
    Am Freitag, den 23. September 2022 findet der Start-Up Pitch des Verbands der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. auf der InnoTrans 2022 in Berlin statt. Junge Unternehmen können dort ihre innovativen Ideen und Lösungen mit engem Bezug zum Bahnsektor präsentieren. Bewerbungen sind bis zum 31. August 2022 möglich.

  • Venture Tech Growth Financing – Nächster Baustein des Zukunftsfonds startet
    Die Bundesregierung und die KfW stellen für das Produkt Venture Tech Growth Financing (VTGF) ein Volumen in Höhe von 1,2 Mrd. Euro zur Verfügung. Die bereitgestellten Mittel bilden als "VTGF 2.0" den nächsten Baustein des Beteiligungsfonds für Zukunftstechnologien ("Zukunftsfonds1).
  • Bewerbungsaufruf zum Investors’ Dinner #23
    Das medianet INVESTORS DINNER bietet Early-Stage-Startups mit hohem Wachstumspotential am 23. November 2022 direkte Kontakte mit spannenden Investorinnen und Investoren, VCs und Business Angels. Bewerbungsfrist: 26. September 2022 
  • Neues Förderprogramm für mehr Ressourceneffizienz durch digitale Anwendungen
    Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft können sich um eine Förderung ihrer innovativen Produktionsverfahren bewerben. Mit dem Programm "Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen" (DigiRess) unterstützt das Bundesumweltministerium Betriebe, die Potenziale digitaler Lösungen noch besser nutzen wollen.
  • Mit SolarPLUS schneller zur Energiewende
    Der Senat von Berlin hat das neue Förderprogramm "SolarPLUS für die Solarwende in Berlin beschlossen. Antragsberechtigt sind u.a. Unternehmen, die ihren Wohnsitz oder eine Niderlassung in Berlin haben. Das SolarPLUS-Förderprogramm soll nach der Sommerpause starten. Mit der Umsetzung ist die Investitionsbank Berlin (IBB) mit ihrer Schwester der IBB Business Team GmbH betraut.

  • "Bestival 2022" Berlin lädt zum internationalen Branchenevent der Tourismus- und Eventwirtschaft
    Rund 800 deutsche und internationale Vertreterinnen und Vertreter aus dem Event-Sektor sowie der Reiseindustrie werden vom 25, bis 26, August in Berlin zum "Besival 2022" erwartet, einem innovativen Event mit Festival-Charakter.
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein umfangreiches zweitätiges Programm mit Vorträgen, Workshops, Networking-Möglichkeiten ind Site Inspections.

  • Programm "Perspektive Berlin" startet ab August
    Das Berliner Anschlussprogramm für die erfolgreiche Soforthilfe IV des Landes, das Programm "Perspektive Berlin", startet Anfang August mit einer dreiwöchigen Antragsphase. "Perspektive Kultur" wird Berliner Kulturunternehmen und Einrichtungen nach zwei Jahren Pandemie einen Neustart ermöglichen und wichtige Stabilisierungs- und Neustart-Impulse für die Berliner Kulturlandschaft setzen.

  • Produkte zum Anfassen und digitalen Austausch haben die Nase vorn
    Zum 32. Mal zeichnete der Funpreneur-Wettbewerb der Freien Universität Berlin starke Ideen von Studierenden aus. Vier Gründungsideen von Teams überzeugten die Jury, das Publikum und das Gründungsnetzwerk NFUSION und wurden als Gewinnerinnen und Gewinner gekürt.
  • EU Prize for Women Innovators 2022
    Mit dem EU-Preis für Innovatorinnen werden Unternehmerinnen gewürdigt, die bahnbrechende Innovationen hervorgebracht haben. Auf diese Weise will die EU das Bewusstsein für die Notwendigkeit von mehr weiblichen Innovatoren schärfen. Beberbungen sind bis zum 18. August 2022 möglich.

  • German Accelarator China Market Discovery
    Ziel des Programmes ist es, Startups dabei zu helfen, eine nachhaltige Chinastrategie zu entwickeln. Das Programm geht über sechs Wochen, findet komplett virtuell statt und hat einen hohen Anteil an 1:1 Meetings mit Mentoren und potenziellen Partnern/ Kunden. Bewerbunsgfrist: 07. Oktober 2022

  • Berlin auf dem Weg zur smarten City-Destination: visitBerlin entwickelt touristischen Daten-Hub für die Stadt
    visitBerlin beginnt mit dem Aufbau einer eigenen smarten touristischen Datenbank für Berlin. Ziel ist es, zukünftig die vielfältigen touristischen Informationen der Stadt in einem digitalen Daten-Hub zentral maschinenlesbar zu speichern, anzureichern und für viele verschiedene Anwendungen nutzbar zu machen.
  • Arbeitsstipendien Bildende Kunst 2023 ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt für das Jahr 2023 voraussichtlich ca. 25 Arbeitsstipendien für Bildende Kunst. Die Arbeitsstipendien für in Berlin lebende und arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler werden für 8 Monate (16.000 Euro) oder 12 Monate (24.000 Euro) vergeben. Bewerbungsfrist: 8. September 2022
  • Messebeteiligung der Hauptstadtregion auf der CES (Las Vegas)
    Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist vom Senat mit der Durchführung eines Gemeinschaftsstandes auf der CES betraut worden und organisiert diesen in Kooperation mit der IHK Berlin. Interessierten Startups wird eine kostengünstige Beteiligung in diesem Rahmen geboten.
  • Avocargo aus Berlin ist regionaler Startup-Champ 2022
    Das Berliner Unternehmen Avocargo ist regionaler Startup-Champ 2022 des Wettbewerbs Startup-Champs goes Mobility&Logistics. Avocargo bietet den flexibelsten und zuverlässigsten Zugang zu E-Lastenrädern. Durch die abgestimmte Kombination von Sharing- und Abo-Formaten können private wie kommerzielle Nutzer komplett automatisiert auf die Flotte zugreifen, um schwer oder sperrige Waren zu transportieren.
  • Acht Gewinner:innen der Circular City Challenge stehen fest
    Mit der Circular City Challenge haben  es sich Circular Berlin, Circular Munich, Materialkreislauf und Circonnact zur Aufgabe gesetzt, den Übergang von einer linearen Wirtschaft zu einer Kreislaufwirtschaft im städtischen Umfeld mitzugestalten. Dazu haben sie nach den besten Antworten auf die Herausforderungen in den Bereichen Ressourcen Management, System Infrastruktur, digitale Technologien und Konsum & Bewusstsein gesucht.
  • Gründungspreis 2022 der Berliner Sparkasse verliehen
    In diesem Jahr geht der mit 5.000 Euro dotierte Gründungspreis der Berliner Sparkasse an Yin Young & You. Das junge Unternehmen hat eine App entwickelt, die das psychische Wohlbefinden von Kindern in den Fokus stellt. Die Berliner Sparkasse, NFUSION Entrepreneurs Network Freie Universität Berlin und Profund Innovation haben den Gründungspreis bereits zum zehnten Mal verliehen. Die anderen beiden Finalisten Omiqa Bioinformatics und Recoupling wurden für ihre Geschäftsidee mit je 1.000 Euro geehrt.
  • Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) eröffnet Gründungszentrum
    Am 27. Juni 2022 eröffnet die ASH Berlin ihr hochschuleigenes Gründungszentrum in der Biesdorfer ARONA Klinik. Das knapp fünf Kilometer von der Hochschule entfernte Zentrum steht künftig ASH-Angehörigen und -Alumni zur Verfügung, die eine Unternehmensgründung planen. Neben Angeboten im Bereich Social Entrepreneurship bietet das Zentrum in Berlin-Biesdorf auch Raum für Austausch, Vernetzung und Co-Working.
  • Stipendien "Tanzpraxis" ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt in den Jahren 2022 und 2023 Stipendien im Bereich Tanz. Das Stipendium ist zur Förderung der nachhaltigen künstlerischen Entwicklung von professionell ausgebildeten und/oder arbeitenden Tänzerinnen und Tänzern sowie Choreografinnen und Choreografen in Berlin bestimmt. Bewerbungsfrist: 15. Juli 2022 
  • DIHK stellt Report Unternehmensgründung 2022 vor
    Der DIHK-Report Unternehmensgründung 2022 basiert auf den Erfahrungsberichten der rund 350 IHK-Existenzgründungsberaterinnen und -berater aus den 79 Industrie- und Handelskammern (IHKs) sowie einer statistischen Auswertung zum IHK-Gründungsservice.
  • Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) erfolgreich
    In drei Ausschreibungsrunden zu digitalen, kreativwirtschaftlichen und bildungsbezogenen Innovationen wurden insgesamt über 1.700 Projektideen eingereicht. Die geförderten Projekte haben häufig einen hohen Digitalbezug und werden vornehmlich von kleinen und jungen Unternehmen aus modernen Dienstleistungsbranchen konzipiert und umgesetzt. Angesichts der positiven Evaluation arbeitet das BMWK an einer Folgeförderung.
  • EU-Kommission genehmigt Berliner EFRE- und ESF+-Programme für die Förderperiode 2021-2027
    Rund 350 Mio. Euro der Berliner EFRE-Mittel fließen in den Ausbau von Forschungs- und Innovationskapazitäten und in Maßnahmen zur Steigerung des Wachstums und der Wettbewerbsfähigkeit von KMU. Mit 35 Mio. Euro der Berliner ESF+-Mittel soll dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden, Gründungsinteressierte und Kulturschaffende sollen gezielt durch Beratungsangebote auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützt werden.
  • Gewinner:innen der Berliner Deep Tech Stars stehen fest
    Mit ihren marktfähigen Innovationen setzten sich fünf Unternehmen in den Kategorien KI, IoT/Industrie 4.0, Blockchain, IT-Security und Social/Sustainable Tech gegen ein Bewerbungsfeld aus 70 teilnehmenden Unternehmen durch. Neben der Anerkennung erhalten die prämierten Unternehmen ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro.
  • Berlins Wirtschaft mit stabilem Jahresauftakt 2022
    Zum Jahresstart 2022 hat sich Berlins Wirtschaft gut behauptet und den Stabilisierungskurs nach der Pandemie fortgesetzt. Dies geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für das erste Quartal hervor.
  • Projektförderungen für Literaturvorhaben im Jahr 2023 ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt auch im Jahr 2023 Mittel für Literaturprojekte. Gefördert werden in Berlin stattfindende literarische Vorhaben, die sich durch innovative Ansätze und eine einfallsreiche Präsentation bei der Vermittlung von Gegenwartsliteratur auszeichnen. Bewerbungsfrist: 9. August 2022 
  • Vierte Fondsgeneration des High-Tech Gründerfonds (HTGF) gestartet
    Zu den Investoren des HTGF IV gehören neben dem Bundeswirtschaftsministerium und KfW Capital derzeit 40 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, insbesondere aus dem Mittelstand. Mit dem HTGF IV wird ein Ziel der Startup-Strategie umgesetzt, beste Bedingungen für Startups zu schaffen.
  • Förderprogramm Stärkung Berliner Tanzorte 2022/23 ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt Fördermittel für die Stärkung von Berliner Präsentations- und/oder Produktionsorten mit Programmschwerpunkt zeitgenössischer Tanz. Das Programm unterstützt die dezentrale Struktur der Berliner Tanzszene. Bewerbungsfrist: 30. Juni 2022
  • Bundesregierung stellt umfassende Start-up Strategie vor
    Die Bundesregierung hat die Arbeiten an einer umfassenden Start-up-Strategie aufgenommen. Der vorliegende Entwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz setzt verschiedene Schwerpunkte, um die Bedingungen für Start-ups in Deutschland und Europa zu verbessern.
  • Förderprogramm „Willkommenslotsen“ wird kurzfristig aufgestockt
    Das Programm „Willkommenslotsen“ hat sich bereits bei der Integration von Geflüchteten in deutsche Betriebe bewährt. Wegen des aktuellen Zustroms von ukrainischen Geflüchteten erhalten Projektträger (Kammern und Wirtschaftsorganisationen) kurzfristig die Möglichkeit für die unterjährige Beantragung neuer Willkommenslotsen-Stellen.
  • Berlin bürgt für Gründungsvorhaben von Geflüchteten und fördert Entwicklung Sozialer Unternehmen
    Geflüchtete Gründerinnen und Gründer sowie Soziale Unternehmen sehen sich oftmals mit erschwertem Zugang zur Finanzierung ihrer unternehmerischen Vorhaben konfrontiert. Mit den zwei neuen Förderprogramme BBBwelcome und BBBsocial der Berliner Wirtschaftsverwaltung und der BürgschaftsBank Berlin können Antragstellende Bürgschaften erhalten, die ihnen den Weg zu Kreditinstituten und tragfähigen Finanzierungskonzepten ebnen.
  • Top-Guide für Startups und Unternehmen wieder da
    Die neue Förderfibel 2022 / 2023 ist als Druckexemplar und auch online erhältlich. Wie gewohnt gibt dieser „Evergreen“ der Berliner Wirtschaftsförderung wieder einen umfassenden Überblick über die aktuellen Wirtschaftsförderprogramme im Land Berlin.
  • Finalist:innen der Deep Tech Awards 2022 stehen fest
    Am 15. Juni werden in Berlin zum siebten Mal die Deep Tech Awards verliehen. Nun stehen die Finalistinnen und Finalisten des Wettbewerbs fest in den Kategorien Künstliche Intelligenz, Internet of Things/Industrie 4.0, Blockchain, IT Security und Social & Sustainable Tech. Der Wettbewerb ist mit 50.000 Euro Preisgeld dotiert.
  • IBB startet Arbeitsmarktförderung
    Die Investitionsbank Berlin (IBB) erhält ein drittes Geschäftsfeld. Neben der Wirtschafts- und der Immobilienförderung geht Berlins Landesförderbank im Juni 2022 mit der Arbeitsmarktförderung an den Start. Förderschwerpunkte sind dabei Fachkräftesicherung, soziale Inklusion sowie Bildung.
  • Fachkräftetage 2022 vom 13. bis 15. Juni
    Der Fachkräftemangel wird von den Unternehmen in Berlin und Brandenburg wieder als eines der größten Risiken für die Wirtschaft eingeschätzt. Die vier Industrie- und Handelskammern (IHKs) Berlin, Cottbus, Ostbrandenburg sowie Potsdam initiieren daher erstmals gemeinsam die Fachkräftetage vom 13. bis 15. Juni 2022 – digital und kostenfrei.
  • Aktionstag Unternehmensnachfolge am 21. Juni 2022
    Der Aktionstag Unternehmensnachfolge stellt das Thema „Nachfolge“ in all seinen Facetten bundesweit ins Rampenlicht. Verschiedene Akteurinnen und Akteure präsentieren unterschiedliche Angebote rund um das Thema Nachfolge für Nachfolge- und Übergabeinteressierte in ihren Regionen.
  • Start für den 55. Deutschen Wirtschaftsfilmpreis
    Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz vergeben. Die Höhe der Preisgelder beträgt insgesamt 40.000 Euro, davon bis zu drei Geldpreise in Höhe von insgesamt 20.000 Euro für die Nachwuchskategorie. Beiträge können bis zum 26. Juni 2022 eingereicht werden.
  • Hauptstadtregion präsentiert sich stark auf der Hannover Messe
    Im Zeitraum vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 präsentieren insgesamt 83 Aussteller aus Berlin (64) und Brandenburg (19) gemeinsam die deutsche Hauptstadtregion als starken Innovations-, Industrie- und Wissenschaftsstandort. Auf vier Gemeinschaftsständen in den Ausstellungsbereichen Automation, Motion & Drives, Energy Solutions, Digital Ecosystems und Future Hub stellen die Unternehmen und Einrichtungen ihre neuesten Produkte, Technologien und Leistungen „Made in Berlin-Brandenburg“ vor.
  • Lange Nacht der Wissenschaften: Innovating Future
    Universitäre Ausgründungen machen Ergebnisse der Forschung für die Gesellschaft nutzbar. Auf der "Langen Nacht der Wissenschaften" am 2. Juli stellen Startups "Made in HU" ihre Lösungen zu Nachhaltigkeit, Künstliche Intelligenz, Bildung und Smart City vor.
  • Neuer Leitfaden "Einfach gründen in Deutschland"
    Der Leitfaden „Einfach gründen in Deutschland“, herausgegeben vom RKW Kompetenzzentrum, unterstützt vor allem Fachkräfte und Gründungsinteressierte aus dem Ausland sowie geflüchtete Personen bei ihrer Gründung in Deutschland und gibt einen Überblick zu aktuellen Rahmenbedingungen, konkreten Anforderungen und Unterstützungsleistungen.
  • Gewerbeanmeldungen 1. Quartal 2022 in Berlin
    Im 1. Quartal 2022 registrierten die Berliner Wirtschaftsämter 11.142 Gewerbeanmeldungen. Mit 8.036 Anmeldungen war das Einzelunternehmen die am häufigsten gewählte Rechtsform. 2.575 Betriebe bzw. 32,0 Prozent wurden von Frauen angemeldet.
  • Bewerbungsfrist für Startup Champs 2022 gestartet
    Die deutschen Startup-Hotspots Köln, Berlin, Hamburg und München suchen wieder ihren Startup-Champ 2022. Das Thema in diesem Jahr: Mobility und Logistics. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 6. Juni 2022.
  • Startups befürchten verstärkte Angriffe im Cyberraum
    Deutsche Tech-Startups machen sich Sorgen, dass der russische Krieg gegen die Ukraine auch verstärkt im Cyberraum geführt wird. Rund drei Viertel (73 Prozent) gehen von einer verschärften Bedrohungslage für das eigene Startup aus.
  • Bewerbungsstart: Wettbewerb für Berliner Solarcity-Initiativen 2022
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe geht mit dem Wettbewerb für Berliner Solarcity-Initiativen in die nächste Runde. Teilnahmeberechtigt sind unter anderem Unternehmen - vom Start-up bis zum Handwerksbetrieb, Journalist:innen, Medien und Agenturen. Bewerbungsfrist: 31. Juli 2022
  • Ateliers ausgeschrieben
    Das Atelierbüro des Kulturwerks des bbk berlin GmbH hat insgesamt 16 Ateliers aus dem Arbeitsraumprogramm (Atelieranmietprogramm) ausgeschrieben. Bewerbungsfrist: 24. Mai 2022
  • Deutscher KI-Preis 2022 - Ehrung für digitale Pioniere
    Bereits zum vierten Mal wird der mit 100.000 Euro dotierte „Deutsche KI-Preis“ verliehen. Berlin Partner unterstützt gemeinsam mit dem Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft hierbei den „Deutschen KI-Start-Up-Preis“. Bewerbungsfrist: 31. August 2022
  • Start-up-Metropole Berlin boomt trotz Corona
    Die IBB Ventures (früher IBB Beteiligungsgesellschaft) blickt auf ein für die Start-up-Szene robustes Jahr 2021 zurück. Insgesamt 15 Mio. Euro wurden in 47 Transaktionen investiert und haben weitere Finanzierungen von privaten Investoren in Höhe von 75 Mio. Euro nach sich gezogen.
  • Berliner KI-Startups haben ihren eigenen K.I.E.Z.
    Sechs Berliner KI-Startups sind im April 2022 in den K.I.E.Z.-Accelerator eingezogen. Bereits im vergangenen Jahr ging K.I.E.Z. - das bundesweit erste Modellprojekt zur Förderung von wissenschaftsbasierten Startups im Bereich Künstliche Intelligenz - an den Start.
  • 4Campus Ideenwettbewerb 2022 für Studierende gestartet
    Die Veranstaltung 4Campus ist ein Ideen- und Gründungswettbewerb. Dabei werden die besten Gründungsideen und unternehmerischen Lösungsvorschläge von Studierenden mit Preisgeldern und Unterstützungsleistungen ausgezeichnet. Bewerbungsfrist: 29. Mai 2022
  • Social Entrepreneurship Monitor 2021/22 veröffentlicht
    Der 4. Deutsche Social Entrepreneurship Monitor wurde vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND e.V.) erstellt und ist eine Art deutschlandweiter Atlas, in dem die aktuelle Situation von Sozialen Unternehmen und ihre Herausforderungen vorgestellt werden.
  • Förderung für Startups auf 45 Messen in 2023
    Junge, innovative Unternehmen werden im kommenden Jahr auf 45 Messen in Deutschland unterstützt. Schwerpunkt sind Branchenmessen mit hoher Internationalität. Mit dem Programm des Bundeswirtschaftsministeriums können Startups aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen ihre Innovationen ausstellen.
  • Deutschlands beste Ausbilder gesucht
    Unternehmen können sich mit ihren innovativen Ausbildungskonzepten bis zum 30. Juni für die Wahl zum "Ausbildungs-Ass 2022" bewerben. Die außerordentlichsten Ideen für den Fachkräftenachwuchs werden mit insgesamt 15.000 Euro geehrt. 
  • Coronahilfen für Startups verlängert
    Die Antragstellung für die „Coronahilfen für Startups durch die IBB Capital GmbH über Intermediäre“ ist bis zum 30. April 2022 verlängert worden. Damit unterstützt das Land Berlin gemeinsam mit der KfW weiter Startups und kleine mittelständische Unternehmen in Berlin, die infolge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind.
  • Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg ausgelobt
    Mit insgesamt 1,5 Mio. Euro stehen wieder Spitzenprämien für die Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg bereit. Die Kinomacher:innen werden mit Prämien von 10.000 bis 40.000 Euro ausgezeichnet. Bewerbungsfrist: 29. April 2022
  • Online-Seminar zu Patenten, Marken und Designs am 27. April 2022
    Das DPMA IDZ Berlin bietet zum „Welttag des geistigen Eigentums“ (World IP-Day) für Gründerinnen und Gründer und für Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen ein kostenloses Online-Seminar zum erfolgreichen Umgang mit geistigen Eigentumsrechten im gewerblichen Umfeld an.
  • Social Impact Weekend, 29. - 30. April 2022
    Eine kostenlose Veranstaltung richtet sich an junge Menschen im Raum Berlin, die noch keine Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des sozialen Unternehmertums haben, als auch an die, die bereits eine Idee für ein soziales Projekt haben und Social Entrepreneurship weiterverfolgen möchten.
  • Bewerbungsphase für den Innovators‘ Pitch
    Startups, die Antworten auf Fragen zu Cybersecurity und Datenanalyse liefern, können sich für den 14. Innovators‘ Pitch bewerben, der im Rahmen des Business-Festivals hub.berlin am 22. Juni 2022 im Funkhaus Berlin stattfindet. Bewerbungsfrist: 15. Mai 2022
  • Neustartprogramm Berliner InvestitionsBONUS startet am 7. April 2022
    Der Berliner InvestitionsBONUS soll als Konjunkturstütze kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Soloselbstständigen und freien Berufen mit Sitz oder Betriebsstätte in Berlin dienen, die pandemiebedingt betriebliche Investitionen zurückgestellt haben und zugleich Arbeitsplätze schaffen bzw. erhalten.
  • Roman Herzog Preis ausgelobt
    Für den Preis können sich u.a. Unternehmen aus Berlin bewerben, die mit einem innovativen Konzept gesellschaftliches Engagement und Unternehmertum verbinden und so zur Weiterentwicklung der Gesellschaft und deren Zusammenhalt beitragen. Die Ausschreibung geht bis zum 31. Mai 2022.
  • KfW Award Gründen 2022 – Erfolgreiche Startups gesucht
    Die KfW zeichnet außergewöhnliche Startups und Unternehmen mit dem insgesamt 45.000 Euro dotierten KfW Award Gründen aus sowie als Sonderpreis erstmals mit dem 5.000 Euro dotierten KfW Capital Award aus. Die Bewerbungsphase endet am 1. Juli 2022.
  • Neustart Berlin: Vorstellung von Programmen für Wirtschaft und Kultur
    Die Corona-Pandemie und daraus resultierende Schutzmaßnahmen haben deutliche Spuren in wichtigen Teilen des Wirtschafts- und Kulturstandorts Berlin hinterlassen. Maßgeschneiderte Programme sollen nun den Neustart und die Zukunftsperspektiven betroffener Branchen unterstützen.
  • Green Buddy Award geht 2022 wieder an den Start
    Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg vergibt den Preis für Ideen und Ansätze für Umweltschutz und Nachhaltigkeit an Einzelpersonen und Unternehmen in 5 Kategorien – 3 davon für Bewerber:innen aus ganz Berlin und 2 mit dem Fokus auf den eigenen Bezirk. Einsendeschluss ist der 27. März 2022.
  • Bewerbungsphase für Grace Summer Accelerator 2022
    Der Grace's Summer Accelerator für angehende Gründer:innen und das Grace's Scale Program für Gründer:innen in der Wachstumsphase bieten Unterstützung oder Inspiration für Start-ups. Die Bewerbungsfrist endet am 3. April 2022.
  • Berlin Fashion Week debütiert im März
    Erstmals findet die Berlin Fashion Week in diesem Jahr im März (14. bis 20. März) statt. Auf dem Programm stehen Fashion Shows, Ausstellungen, Mode-Installationen, Panel Talks sowie zahlreiche Side-Events für Fachpublikum und Modeinteressierte.
  • Start für die Start-up-Strategie der Bundesregierung
    Die Bundesregierung hat sich vorgenommen, eine umfassende Start-up-Strategie zu erarbeiten. Zum Auftakt sind alle Interessierten eingeladen, sich bis zum 31. März 2022 durch Stellungnahmen an der Diskussion zu beteiligen und ihre Erwartungen zu formulieren.
  • Start für die Europäischen Unternehmensförderpreise 2022
    Für den deutschen Vorentscheid der Europäischen Unternehmensförderpreise (European Enterprise Promotion Awards/EEPA) werden bis zum 29. April 2022 die innovativsten und inspirierendsten Projekte und Initiativen zur Förderung von Gründungen sowie von kleinen und mittleren Unternehmen gesucht.
  • MIZ Babelsberg fördert Medienprofis in Berlin und Brandenburg
    Die Innovationsförderung des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ) geht in die nächste Runde. Das MIZ fördert technisch innovative Vorhaben von professionellen Medienschaffenden, die Lösungen für die Herausforderungen des modernen Journalismus und die Medienwelt der Zukunft entwickeln. Die MIZ-Innovationsförderung bietet Medienprofis (mindestens fünf Jahre Berufserfahrung) ein professionelles Netzwerk, individuelle Coachings sowie eine Finanzierung bis zu 37.500 Euro. Bewerbungsfrist: 20. März 2022
  • Bewerbungsphase für die Gründungswerkstatt Adlershof (GWA) startet am 1. März 2022 Gründerinnen und Gründer haben die Chance auf ein einjähriges Stipendium von WISTA und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB), um ihre Idee auf das nächste Level zu heben. Es können alle innovativen technologie- und wissensbasierten und auf Nachhaltigkeit basierende Gründungsvorhaben gefördert werden. Bewerbungsfrist: 31. März 2022
  • Uni-Startups suchen Co-Founder: Matching-Event Pitching for Competences
    Science & Startups bietet Young Professionals unter dem Motto "Pitching for Competences" die Chance, Teil eines innovativen Startups zu werden. Ausgewählte Teams von Science & Startups werden sich und ihre Gesuche am 22. März in kurzen Pitches vorstellen. Gesucht werden Mitgründerinnen und -gründer, Mitarbeitende und PraktikantInnen und Praktikanten.
  • Unternehmensnachfolgerin und Wegbereiter/in des Jahres gesucht
    Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) Der VdU zeichnet mit dem she succeeds award bereits zum fünften Mal erfolgreiche Unternehmensnachfolgerinnen aus und würdigt erneut Alt-Inhaberinnen und Alt-Inhaber, die in besonderem Maße dazu beigetragen haben, Frauen den Weg als Unternehmerin in der Nachfolge zu ebnen. Nominierungsfrist: 21. März 2022
  • Virtuelle Kickoff-Veranstaltung von 99investors
    Der virtuelle Kickoff Summit am 16. Februar 2022 zur Eröffnung der Impact-Investoren Initiative 99investors von enpact e.V. und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe findet statt im Rahmen von AsiaBerlin. Er ist Auftakt eines Dialogs zur Verbesserung von interkontinentalen Kooperationen sowie der Standortbedingungen für Investoren in Berlin, Deutschland und Europa.
  • Berlin auf der Expo 2020 in Dubai
    Vom 14. bis 20. Februar haben 14 Startups und 24 Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit, an Networking-Veranstaltungen teilzunehmen, die Expo 2020 zu besuchen, bei der Startupnight zu pitchen und branchenrelevante Unternehmen vor Ort zu besuchen; sie haben die einzigartige Gelegenheit, Unternehmen, Investoren, potenzielle Geschäftspartner und Kunden aus Dubai persönlich kennenzulernen.
  • Mit Kurzarbeit weiter Arbeitsplätze sichern
    Mit der vom Bundeskabinett beschlossenen Formulierungshilfe für die Regierungsfraktionen wird die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld befristet bis zum 30. Juni 2022 auf bis zu 28 Monate verlängert.
  • Corona-Regeln: Erleichterungen für Unternehmen, Kundinnen und Kunden
    Der Senat hat zwei Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Veranstaltende sowie die Betreibende von Gaststätten und Hotels, von kulturellen Angeboten wie Kinos und Theatern, von Fitness- und Tanzstudios und Anbietende von körpernahen Dienstleistungen sind nicht mehr verpflichtet, eine sogenannte Anwesenheitsdokumentation zu führen. Darüber hinaus benötigen Personen, die vollständig frisch geimpft oder frisch genesen sind, in Bereichen und Branchen, in denen 2G-plus-Test gilt, für die Dauer von drei Monaten keinen zusätzlichen Test mehr. Die Änderung betrifft sowohl Kundinnen und Kunden als auch Selbstständige, die im Rahmen ihrer Tätigkeit physischen Kontakt zu anderen haben.
  • Bewerbungsstart für Berliner Unternehmen für den Deep Tech Award 2022
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe lobt den Deep Tech Award 2022 aus. Prämiert werden zum siebten Mal anwendungsorientierte und erprobte Lösungen wie auch Produkte auf Deep Tech Basis wie KI, Blockchain, IT Security, IoT/Industrie 4.0 und Social/Sustainable Tech. Der Preis richtet sich sowohl an kleine als auch an mittlere Berliner Unternehmen. In fünf Kategorien werden Awards mit jeweils 10.000 Euro Preisgeld an innovative und praxisnahe Geschäftsideen auf Soft- und Hardwarebasis verliehen. Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2022.
  • Recherchestipendien Bildende Kunst 2022 ausgeschrieben
    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt auch im Jahr 2022 Recherchestipendien im Bereich Bildende Kunst. Die Recherchestipendien sind mit jeweils 8.000 Euro dotiert und werden in monatlichen Raten von September bis Dezember 2022 gezahlt. Die Stipendien sind für die künstlerische/kuratorische Entwicklung von in Berlin lebenden, professionell arbeitenden Künstlerinnen oder Künstler sowie Kuratorinnen und Kuratoren sowie und künstlerischen oder kuratorischen Gruppen im Bereich der visuellen Künste in Berlin bestimmt. Die Bewerbungsfrist endet am 7. April 2022.
  • Siegerteam der 1. Phase des BPW 2022 gekürt
    Das Brandenburger Startup memodio überzeugt in der 1. Phase des BPW 2022 und sichert sich 10.000 Euro Preisgeld im Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW). In diesem BPW-Jahr wird in jeder Wettbewerbsphase ein Team mit einem fünfstelligen Preisgeld ausgezeichnet.
  • KfW-Nachfolge-Monitoring Mittelstand 2021
    Nachdem im Corona-Jahr 2020 viele mittelständische Unternehmen ihren Fokus auf die unmittelbare Krisenbewältigung richten mussten und die Zukunftsplanungen auf Eis gelegt hatten, rückt das Nachfolgemanagement wieder nach oben auf der Agenda.
  • Female Founders Award für weibliche Talente der Deep-Tech-Szene
    Der „Female Fouders Award“ bietet für Preisträgerinnen die kostenlose Mitgliedschaft in einem internationalen Netzwerk zur Teilnahme an Veranstaltungen, Meetings und Konferenzen. Über die „Female Leadership Platform“ gibt es auch Chancen zur Vernetzung mit hochkarätigen weiblichen Führungskräften und Gründerinnen. Bewerbungsfrist: 6. Februar 2022.
  • Berliner Unternehmen mediaire als „Digitales Start-ups des Jahres 2021“ prämiert
    Mit der Auszeichnung „Digitales Start-up des Jahres“ würdigt das BMWK fünf Start-ups, die ihre digitalen Gründungsideen in kurzer Zeit besonders erfolgreich umgesetzt haben und erfolgversprechende Konzepte für weiteres Wachstum verfolgen. Den 3. Preis erhielt das Berliner Unternehmen mediaire für seine neue Technologie zur Auswertung radiologischer Bildaufnahmen.
  • Start für den Wettbewerb „KlimaSchutzPartner des Jahres 2022“
    Das Bündnis „Klimaschutzpartner Berlin“ ruft Unternehmen auf, sich für den Wettbewerb „KlimaSchutzPartner des Jahres“ zu bewerben. Innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte „made in Berlin“ können online eingereicht werden. Die Bewerbungsphase endet am 1. April 2022.
  • Open Call des EU-Projektes Media Futures
    Das Förderprogramm MediaFutures sucht Künstlerinnen, Künstler und Start-ups, die ihre Arbeit durch innovative, integrative und partizipative Anwendungen von Daten und nutzergenerierten Inhalten umgestalten wollen.
  • Überbrückungshilfe IV kann beantragt werden
    Viele Unternehmen sind weiterhin stark von den laufenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen. Die bewährten Förderbedingungen werden in der Überbrückungshilfe IV weitgehend beibehalten. 
  • BMWi und KfW vereinfachen und verbessern Förderprogramme für Unternehmen
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und die KfW stellen zum Beginn des Jahres 2022 die Förderprogramme für kleine und mittelständische Unternehmen neu auf. Kleinen und mittleren Unternehmen sowie größeren Mittelständlern steht künftig jeweils ein eigenes Förderprogramm zur zinsgünstigen Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland sowie von Gründungen und Unternehmensübernahmen zur Verfügung. KfW-Unternehmerkredit, ERP-Gründerkredit Universell sowie das ERP-Regionalförderprogramm laufen aus.
  • Schätzungen des IfM Bonn zur Unternehmensnachfolge
    Für insgesamt rund 190.000 Unternehmen steht nach Schätzungen des IfM Bonn in den kommenden fünf Jahren eine Unternehmensnachfolge an. Fast die Hälfte der Übernahmen werden im Bereich der Unternehmensnahen Dienstleistungen stattfinden und über ein Viertel im Produzierenden Gewerbe.